Übersicht

  

Termine HVO

++++

Terminkalender

 

Sommerfest 2016

++++

Bericht vom 4.Juli 2016

 

Sommerfest 2017

++++

Im Freibad Oberbieber

Am 1.Juli ab 15:00 Uhr

.

03.05.2013 Infos aus der Jahreshauptversammlung

In der Jahreshauptversammlung wurden durch die anwesenden Mitglieder die Weichen für die Zukunft des Vereines gestellt. Angekündigt hatte es Horst Pinsdorf ja bereits in der letzten Versammlung, nur noch für ein weiteres Jahr als Vorsitzender zur Verfügung zu stehen. Am 25.04.2013 war er dann da. Der letzte "Arbeitstag" als Vorsitzender des HVO.

 

Nach Begrüßung und Totenehrung durch Horst Pinsdorf berichtete Karl- Heinz Müller über ein ereignisreiches Geschäftsjahr des HVO. Dem folgte der Geschäftsbericht des Familien Freibades. Auch hier konnte positiv Bilanz gezogen werden. Die Kassenberichte von Bruno Herbst für die HVO Kasse und von Horst Pinsdorf für die Freibad Kasse vielen unterschiedlich aus.

Positiv für das Freibad. Die Saison 2012 konnte mit einer schwarzen Null abgeschlossen werden. Dies ist nach sehr schwachem Start in die Saison ein beachtliches Ergebis. Der Vergleich mit anderen Bädern zeigt noch besser wie gut tatsächlich gewirtschaftet wurde. Die Entscheidung nicht zu öffnen oder mitten am Tag zu schließen, trifft häufig auf Unverständnis der Gäste. Aber die Betriebssituation macht ein anderes Vorgehen notwendig, als bei Bädern der öffentlichen Hand. Einen Nachtragshaushalt gibt es bei einem gemeinnützigen Betreiber nicht.

Würde man nur den Kassenbestand der HVO Kasse betrachten, könnte man schlimmes befürchten. Im Jahr 2012 wurde wesentlich mehr ausgegeben als eingenommen. Der Grund hierfür ist jedoch der Beschluss der Mitgliederversammlung die Eintracht Hütte zu sanieren. Und was kaum jemand für möglich gehalten hat. Der HVO hat innerhalb eines guten halben Jahres aus den Plänen Wirklichkeit werden lassen. Was mit dem ausgegebenen Geld alles geschaffen wurde, kann im Aubachtal begutachtet werden. Und damit kann der Bericht von Bruno Herbst dann letztendlich auch als positiv bezeichnet werden.

 

Die Versammlung folgte, nach dem Bericht der Kassenprüfer, deren Empfehlung den Vorstand zu entlasten.

 

Mitgliedsbeiträge waren der nächste Punkt der Tagesordnung. Hier beschloss die Versammlung auch Familien eine Mitgliedschaft zu ermöglichen. Die Mitgliedsbeiträge wurden mit 15,- € für Einzelpersonen und 25,- € für Familien neu festgelgt.

Die Mitgliederversammlung beauftragte außerdem den Vorstand mit der Vorbereitung einer Satzungsänderung. Sinn dieser Änderung ist es, die Eintrachthütte als neues Vereinsziel einzubinden und die aktuell gültige Satzung formal zu überarbeiten und anzupassen. So sollte nach Meinung der Versammlung, Integration neuer Oberbieberer Bürger ebenfalls als Vereinsziel in der Satzung verankert werden.

Mit Ihrem Rücktritt eröffneten Horst Pinsdorf, Klaus Dümmler, Karl- Heinz Müller und Bruno Herbst den TOP Wahlen. Der Entschluss des Vorstandes der Versammlung die Möglichkeit zu geben die Weichen für die Zukunft neu zu stellen machte Neuwahlen außerhalb des normalen zweijährigen Rythmuses notwendig. Gewählte wurden: Rolf Löhmar als Vorsitzender, Wolgang Kühn als stellvertretender Vorsitzender, Inga Jonas als Geschäftsführerin und Andreas Galemann als Kassierer. Die Entscheidung der vier "alten", zukünftig statt im geschäftsführenden Vorstand im Beirat tätig zu sein, wurde von der Versammlung durch einstimmige Wahl honoriert.

Abschließen wurde durch den neuen 1. Vorsitzenden Rolf Löhmar die geleistete Arbeit des ausgeschiedenen Vorstandes honoriert. Horst Pinsdorf wurde an diesem Abend eine besondere Ehre zu Teil. Die Mitgliederversammlung bot ihm die Ehrenmitgliedschaft für seine geleistete Arbeit an. Diese Ehrung wurde von ihm in seiner abschließenden Rede dankend angenommen.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 5959 mal angesehen.



  • PDF
.